Baubeschrieb (Kurzfassung)

 

Allgemeine Projekt-Information

Abbruch vorhandener Gebäude. Neubau von 2 Mehrfamilienhäuser (Haus A und B) mit einer Autoeinstellhalle. Beide Gebäude umfassen je nach Aufteilung 20 Wohnungen, eine Einstellhalle mit 22 Plätze, Ski-/Veloraum sowie 1 Waschküche/Keller pro Wohnung. Individuelle Änderungen (Aufteilung der Wohnungen von 2.5 auf 3.5-Zimmer, oder Zusammenlegen von 2 oder 3 Wohnungen in eine Wohnung) ist vor Baubeginn noch möglich.

 

Bauphysik

Die Bauweise entspricht dem Minergie-Standard, insbesondere den heutigenAnforderungen der Normen über die Wärmedämmung und Schallwerte.

 

Konstruktion

Tragkonstruktion in massiver Bauweise. Fundamentplatten, Aussenwände in den Untergeschossen, alle Geschoss-Decken, Balkone, Treppenhaus- und Wohnungstrennwände in Stahlbeton. Die Zwischenwände zu den Neben-Räumen sind teilweise in Kalksandsteinmauerwerk ausgeführt. Aussen und Innenwände der Wohnungen in Backstein und Stahlbeton.

 

Treppen

Treppenläufe und Podeste in Stahlbeton. Auftritte, Stirnflächen und Podeste in Naturstein belegt.

 

Balkone

Lärchen-Holzroste (trittschallgedämmt) auf sämtlichen Balkonen. Verkleidete Balkonuntersichten mit Holzschalung (analog Fassade). Balkonbrüstungen mit Geländerausfachung aus Brettern sowie Handlaufabdeckung in Lärche.

 

Fassade

Im Terrainbereich vorwiegend mit Naturstein verkleidet. Die übrigen Fassadenflächen sind teilweise mit einer verputzten Aussendämmung sowie geschlossener Holzschalung (gebeizt) geplant. Fensterbänke und Einfassungen im Vollholz.

 

Bedachung

Satteldach mit Eindeckung aus Faserzementplatten mit Schneestopper. Vordachuntersichten sowie sichtbare Holzoberflächen gebeizt. Die Spenglerarbeiten werden in Kupfer ausgeführt. DieAutoeinstellhalle wird mit einer Flachdachkonstruktion abgedichtet und überdeckt.

 

Fenster und Aussentüren/Tore

Fenster und Fenstertüren in Holz gebeizt, 3-fach Verglasung und teilweise aufgesetzten Sprossen. Holzdreh-Fenster-Läden bei sämtlichen Fenstern sind geheizt. Hauseigangstürenfront in Holz mit Glaseinsatz und festem Seitenteil. Kipptor zur Einstellhalle aus Metall mit jeweils 1 Handsender pro Einstellplatz.

 

Elektroinstallationen

Stark- und Schwachstrominstallation mit Unterverteilung für jede Wohnung einzeln. Sämtliche Räume in den allg. Bereiche wie Treppenhaus, Korridore zu Nebenräumen, Ski-Veloraum, Trocknen und Autoeinstellhalle sind mit einer Grundbeleuchtung nach den Richtlinien ausgerüstet. Deckenleuchtenanschlüsse in den Wohnungen und den zugehörenden Nebenräumen. Ausreichende Installation von entsprechenden Schalter, Dosen und Multimedia. Türsprechanlage mit Video und automatischer Türöffnung beim Entrée. Installation der Telefon und TVAnlage bis zum Hausanschluss.

 

Heizungsanlage

Die Energieerzeugung wird aus der Fernwärme der Gemeinde Brigels bezogen. Die Warmwasseraufbereitung erfolgt über einen Warmwasserspeicher. Die Wärmeverteilung wird über eine Fussbodenheizung erzeugt. Jede Wohnung ist mit einer einzelnen Steuerung ausgestattet, welche auch per Internet angesteuert werden kann. Die Heizostenabrechnung wird mit einem separaten Wärmezähler pro Wohnung und Fernablesung ausgestattet.

 

Klima-Lüftung

Mechanische Lüftung der Einstellhalle sowie Be- und Entlüftung aller Nebenräume. Jede Wohnung verfügt über eine Komfortlüftung, die individuell steuerbar ist.

 

Sanitäranlage

Die Wohnungen sind mit hochwertigen Apparaten, Armaturen und Garnituren ausgestattet. Bad und Dusche mit Glastrennwänden, Wandklosettanlagen und Wandbecken sowie Spiegelschränke mit Leuchten. Warmwasserzähler, Waschmaschine und Trumbler pro Wohnung.

 

Aufzugsanlage

Elektromechanischer 9 Personenaufzug, vollrollstuhlgängig, 1 Aufzug pro Treppenhaus.

 

 

Bodenbeläge

Hartbeton in der Einstellhalle geglättet als Fertigbelag. Zementüberzug in den Nebenräumen zur Aufnahme eines Plattenbelages. In den Wohnbereichen sind schwimmende Unterlagsböden mit Bodenheizung und Trittschall-Dämmung zurAufnahme der Bodenbeläge vorgesehen:

• Natursteinplatten im Treppenhaus.

• Keramikplatten im Ski-Veloraum, in den Korridoren zu den Nebenräumen sowie
   Wohnungskeller/Waschküchen.

• Echtholz-Parkett im Entrée/Korridor, Wohnen/Essen, Küche und Schlafzimmer:   

• Natursteinplatten in den Nasszellen:

 

Wandbeläge

Sämtliche Räume in den Wohnungen sowie Treppenhäuser werden mit Grundputz und folgenden Deckbeläge ausgestattet. Entrée/Korridor, Wohnen/Essen, Küche und Schlafzimmer mit Deckputz, Korngrösse ca. 1 mm, weiss gefärbt.

• In den Bädern und Dusche mit Natursteinplatten

 

Decken

Alle Räume in den Wohnungen und Treppenhaus werden in Weissputz gestrichen.

 

Schreinerarbeiten

Einbaugarderoben gemäss Plänen, Wohnungseingangstüren in Holz mit Eichenrahmen und furniertem Doppelfalz-Türblatt, schall und feuerhemmend (EI30). Sicherheitschloss mit 3-PunkteVerschluss. Zimmertüren in Holz mit Futter und Verkleidung. Türblatt in Fichte furniert. Vorhangbretter mit 2 eingelassenen VHS-Schienen bei sämtlichen Fenstern.

 

Küchen

Moderne Einbauküchen mit hochwertigen Apparaten der Energieklasse A bis A+, Glaskeramikfeld, Geschirrspüler, Kühl- und Gefrierfachkombination, Backofen, Steamer. Arbeitsflächen und Wandschild in Naturstein. Lüftung lediglich mit Umluft möglich.

 

 

Metallbauarbeiten

Im Ski-/Veloraum sind ausreichend Fahrrad-Haken für Decken und Wandmontagen vorgesehen. Jede Wohnung erhält einen eigenen Ski-/Snowboard-/Schuhschrank.

 

Cheminée-Anlagen

Cheminée-Anlage in sämtlichen Wohnungen mit Natursteinabdeckung, Hutte in Weissputz gestrichen. 


Umgebung

 

Zugangswege,Aussentreppen und Sitzplätze in Naturstein, Gestaltung und Bepflanzung gemäss Konzept des Architekten. Aussenparkplätze und Zufahrt Autoeinstellhalle in Asphaltbelag.

 

Beleuchtung der Zugangswege sowie Vorplätze, Einfahrt Einstellhalle mit eingebauten Wand-, Steh oder Bodenleuchten gemäss Konzept Architekt.